Edelstein - Lexikon Almandin

Der Almandin gehört ebenfalls zur Gruppe der Granate, er ist zusammen mit dem Pyrop der bekannteste Edelstein der Granate. Die typische Farbe, das dunkle rot mit einem Stich ins Violette machen diesen Stein so attraktiv.
Genauso wie der Pyrop wird der Almandin sehr gerne im böhmischen Schmuck verwand. Dabei sind meist die großen Steine Almandine, während es sich bei den kleinen um Pyrop handelt. Das ist darin begründet, weil die Natur den Pyrop fast nur in kleineren Größen geschaffen hat, den Almandin dagegen auch in etwas größeren Kristallen hat wachsen lassen.
Der Almanin besteht aus einem Eisen-Aluminium-Sillicat, sein spezifisches Gewicht liegt zwischen 3,95-4,32. Das unterscheidet ihn eindeutig zum Pyrop, dieser ist ein Magnesium-Aluminium-Silicat und hat ein spezifisches Gewicht von 2,58-3,80.

Hauptvorkommen des Almandin sind in Cylon, Indien, Afghanistan, Brasilien und CSSR zu finden. Verwechslungsmöglichkeiten bestehen mit Pyrop, Rubin und Spinell.



zurück