Edelstein - Lexikon Heliodor

Der Heliodor gehört ebenfalls zur Gruppe der Berylle. Seine Farbgebenden Substanzen sind Eisen und Uranoxid. Beide zusammen sind verantwortlich für das frische, belebende Grüngelb dieser weiteren Beryllvarietät. Der Name passt ideal zu seiner Farbe, denn er kommt aus dem Griechischen von helios für Sonne und doron für Geschenk. Frei übersetzt ist also der Heliodor ein "Geschenk der Sonne" an die Menschen. Angeblich wurde er erstmalig 1910 in Südwestafrika endeckt. Gleichfarbige Steine wurden schon früher in Brasilien und Madagaskar bekannt.



zurück