Edelstein - Lexikon Tansanit

Eigentlich ist er nur ein blauer Zoisit.... trotzdem ist der Tansanit wohl einer der außergewöhnlichsten Edelsteine. Seine wundervolle Farbe, dieses tiefe blau mit einem Hauch von purpur, dieser Stein fasziniert einfach jeden Farbsteinliebhaber. Weltweit kommt er nur an einer einzigen Fundstelle vor - im ostafrikanischen Staat Tansania.

1967 wurde er zum ersten Mal in den Merelani-Hills bei Arusha im Norden von Tansania gefundenen. Die tiefblauen Kristalle erregten schnell die Aufmerksamkeit der Edelsteinfachleute doch teilte er sie in zwei Lager - die einen hielten ihn lediglich für eine blaue Varietät des Zoisit und lehnten seine Eigenständigkeit ab, die andere Seite, unter Ihnen auch Tiffanys aus New York, favorisierten ihn zum eigenständigen Edelstein. Tiffany war es dann auch, die den Tansanit zwei Jahre nach seiner Entdeckung mit einer groß angelegten Werbekampagne der Weltöffentlichkeit präsentierte. Der Name Tansanit wurde in Anlehnung an seine Fundstelle in Tansania gewählt, da die gemmologisch korrekte Bezeichnung ''blauer Zoisit'' zu sehr an das englische ''suicide'' erinnert.

Doch was ist der Tansanit nun wirklich? Vom gemmologischen Standpunkt ist er ein Zoisit, er besteht aus einem Calcium-Aluminium-Silikat mit der Härte 6,5 bis 7 auf der Mohs´schen Skala, was nicht allzu hart ist. Die Spaltbarkeit des Edelsteins ist in einer Richtung sehr ausgeprägt. Deshalb sollte er vorsichtig getragen und niemals einer Reinigung im Ultraschallgerät ausgesetzt werden. Auch eine Berührung mit Säure verträgt er nicht. Typisch ist die ausgeprägte Mehrfarbigkeit des Tansanits, je nach Blickrichtung wechselt er die Farbe von blau über purpurfarben oder braun-gelb. Die begehrteste Farbe ist ein blau mit einem leichten Hauch von Purpur, das vor allem in Größen von mehr als zehn Karat wundervoll wirkt.


Tansanit, Kristal
Größere Kristalle sind selten, meist werden nur kleinere Körner gefunden. Je größer der Stein, desdo phantastisch das tiefe Blau des Tansanits. Es reicht vom Ultramarinblau bis hin zu einem hellen Violettblau.
Viele Rohkristalle zeigen allerdings einen störenden braun-gelben Farbanteil, der durch Brennen ( vorsichtiges Erhitzen im Ofen) bei circa 500° zum Verschwinden gebracht werden kann.
Das Brennen ist eine handelsübliche Behandlung, jedoch müssen die Rohsteine möglichst einschlussfrei sein, da sonst Risse im Stein entstehen können.


Tansanit, tropfenform
Ein Tansanit fasziniert immer wieder durch seine ungewöhnliche Ausstrahlung. Das liegt auch mit daran, das dieser exklusive Edelstein in allen nur denkbaren Formen geschliffen wird, vom klassischen Rund bis zu phantasievollen Designschliffen.
Wegen seiner Exclusivität wird für Tansanite in besonders guten Qualitäten und Größen fast jeder Preis gefordert und auch bezahlt.

Tansanit, Antik

Denn etwas zu besitzen, das nicht jeder hat, war seit jeher ein wesentliches Kriterien für die Wertschätzung besonderer Edelsteine.



zurück